Schwimmbahnen Masters im Berliner Schwimmverband  
Impressum 
  news > berichte   
 
 
 
 
Kurzbahnmeisterschaften Berlin-Brandenburg

16.11.2007

Premiere in Berlin: Zum ersten Mal wurden die Berliner Sprint- und Kurzbahnmeisterschaften der Offenen Klasse und jene der Masters gemeinsam ausgetragen - mit durchaus verheißungsvoller Perspektive, denn in beiden Klassen gab es quantitative Steigerungen vor allem aus den Berliner Vereinen.
Problematisch erweist sich allerdings die Teilnahme aus Brandenburg. Wenn das Bundesland auch mit Teilnehmern aus Potsdam und Brandenburg anwesend war, so blieb man doch zahlenmäßig weit hinter den Erwartungen zurück. Zwei Vereine aus einem Flächenland lassen in Berlin die berechtigte Frage aufkommen, ob es noch legitim ist, diese Titelkämpfe als „Berlin-Brandenburger-Meisterschaften“ zu bezeichnen.
Aus Sicht der Berliner Masters können kaum Argumente vorgebracht werden, sich gegen weitere gemeinsame Meisterschaften mit den Sportlern der Offenen Klasse zu entscheiden. Symptomatisch ist der starke Unterschied an Meldungen zwischen den beiden Wettkampftagen. Für viele Masters scheint ein zweiter Wettkampftag am Wohnort eine große persönliche Belastung zu sein. Wie schon im Vorjahr zeichneten die Konkurrenzen am Sonntag ein eher trauriges Bild. Schwammen am Sonnabend teilweise noch sechs bis zehn (!) Schwimmer in einer Altersklasse, so dezimierten sich diese Felder am zweiten Tag leider wieder stark.

(ul)

Ergebnisauswahl der besten Leistungen:

Männer:
50 m F: Offen: Wanja (SGN) 23,24; AK 80: Fritsche (BTSC) 37,71; AK 65: Schulze (SGN) 31,19; AK 60: Schröder (Humboldt Uni) 29,20; AK 50 Kussatz (Wfrde B’burg) 27,60; AK 40: Stüwe (CSV) 24,96; AK 35: Keemers (Vorspiel) 25,95; AK 20: Dame (Wasserratten) 24,17;
100 m F: Offen: 1. Frank (SwC) 50,84, 2. Pagel (SGN) 51,30; Ak 80: Fritsche 1:27,36; AK 65: Schulze 1:09,83, AK 50: Kussatz 1.00,07; AK 40: Stüwe 55,49; AK 30: Benschia (Humboldt Uni) 57,50; AK 20: Dame 52,91;
200 m F: Offen: Frank 1:49,49; AK 50: Zeterberg (SGN) 2:11,07; AK 35: Keemers 2:08,41; AK 20: Reinbacher (SGN) 2:05,69;
400 m F: Offen: Spring (SG Steglitz) 3:58,48;
50 m R: AK 65: Herzog (Wfrde. B’burg) 37,17; AK 45: Schulz (Humboldt Uni) 32,19; AK 40: Follmann (Vorspiel) 29,51; AK 20: Koch (Berolina) 28,29;
100 m R: Offen: Peter (Poseidon) 57,56; AK 45: Schulz 1.10,62; AK 40: Follmann 1.03,47; AK 20: Koch 1:01,13;
200 m R: Offen: Peter 2:04,85;
50 m B: Offen: 1. Lorenz (SwC) 28,57, 2. Rumpf (BTSC) 29,22; AK 65: Schulze 39,09; AK 50: Kussatz 34,30; AK 40: Jarmer (Vorspiel) 30,21; AK 25: Rumpf (BTSC) 29,45;
100 m B: Offen: 1. Lorenz 1:03,46, 2. Schwarz (Aqua) 1:03,47; AK 70: Lemcke (SGS) 1:34,20; AK 65: Schulze 1:26,07; AK 50: Kussatz 1.14,45; AK 40: Jarmer 1:08,35; AK 25: Rumpf 1:04,43;
200 m B: Offen: Lorenz 2:16,68;
50 m S: Offen: Frank 24,28; AK 65: Beer (SGN) 35,43; AK 60: Schröder 31,86; AK 50: Kussatz 30,17; AK 45: Schulz 29,94; AK 40: Nötzel (SGN) 28,18; AK 25: Richter (Spok) 28,05; AK 20: Wohlfarth (Med. Marzahn) 26,02;
100 m S: Offen: Frank 53,62; AK 50: Kussatz 1:04,11; AK 40: Follmann 1:02,93; AK 20: Nagel (BTSC) 57,96;
200 m S: Offen: Grott (Potsdamer SV) 2:03,51;
100 m L: Offen: Spring 59,14; AK 65: Schulze 1:20,01; AK 50: Kussatz 1:07,31; AK 45: Schulz 1:08,79; AK 40: Jarmer 1:03,27; AK 25: Rumpf 1:00,89; AK 20: Wohlfarth 1:01,01;
200 m L: Offen: Grott und Schwarz 2:06,44;
400 m L: Offen: Grott 4:32,04;

Frauen:
50 m F: Offen: Smith (SGS) 27,06; AK 45: Schinn (Spok) 30,57; AK 40: Rust (SGS) 29,74; AK 25: K. Nafe (Wasserratten) 29,13; AK 20: H. Nafe (Wasserratten) 28,55;
100 m F: Offen: Smith (SGS) 57,87; AK 45: Zurhorst (Vorspiel) 1:08,41; AK 40: Rust 1:06,18;
200 m F: Offen: Tschirch (SGN) 2:06,72; AK 60: Merten (SGN) 2:39,11 (DMR); AK 45: Marlow (SC Humboldt) 2:35,06; AK 40: Kunkel (SGN) 2:30,85; AK 25: Cummerow (BTSC) 2:21,39;
800 m F: Offen: Stiefvatter (SGN) 8:56,23;
1500 m F: Offen: Paschke (SwC) 17:14,46;
50 m R: Offen: Wiechmann (BTSC) 30,18; AK 40: Peukert (Pro Sport) 35,88; AK 30: Ribbe (BTSC) 33,90;
100 m R: Offen: Wiechmann 1:05,45; AK 50: Rossbach (BTSC) 1:32,09; AK 45: Glomb (BTSC) 1:26,68; AK 40: Schorcht (Spandau 04) 1:20,61; AK 30: Ribbe 1:16,28; AK 25: Lustig (Köpenicker SV) 1:13,12;
50 m B: Offen: Eichhorn (Aqua) 34,77; AK 65: Senftleben (SGN) 42,63;
100 m B: Offen: Eichhorn 1:15,31; AK 60: Merten 1:32,92; AK 45: Rendez (Poseidon) 1:29,52; AK 35: Zwiesigk (Köpenicker SV) 1:25,46; AK 25: Schadow (Potsdamer SV) 1:20,19;
50 m S: Wachtel (Eintracht) 28,42; AK 45: Gold (SC Berlin) 33,78; AK 35: Zwiesigk 32,57; AK 30: Ribbe 32,18;
100 m S: Offen: Karl (Wasserratten) 1:04,24; AK 40: Schorcht 1:17,97; AK 30: Ribbe 1:12,44;
200 m S: Offen: Karl 2:20,27;
100 m L: AK 55: Stübert (SGN) 1:32,11; AK 45: Rendez 1:18,74; AK 40: Rust 1:15,82; AK 25: K. Nafe 1:12,81;
200 m L: Offen: Tschirch (SGN) 2:22,11;
400 m L: Offen: Wiechmann 5:06,81.