Schwimmbahnen Masters im Berliner Schwimmverband  
Impressum 
  news > berichte   
 
 
 
 
Vorkampf zur Masters-DMS

06.10.2006

Lediglich fünf Mannschaften aus Berlin beteiligten sich am 30. September am Vorkampf zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Masters, der gleichzeitig als Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg gewertet wird. Wenn man es so ausdrücken will: ein Debakel.

In den vergangenen Jahren mühten sich noch der BTSC, SSV Ostring und auch Spandau 04 Mannschaften zu stellen. In diesem Jahr mussten die Vereine passen. Aus Brandenburg reiste keine Mannschaft an.

Als trügerisch erwies sich die "diktatorische" DSV-Fachsparten-Entscheidung, die 400m Lagen durch die 50m Schmetterling im Programm zu ersetzen, denn sie diente nicht dazu, die Beteiligung an der Meisterschaft zu erhöhen.

Für die Glanzleistungen der Veranstaltung sorgte Ute Romberg (AK 45) vom BSC Robben mit ihren Zeiten über 100m Rücken in 1:12,10 Min., 200m Rücken in 2:37,13 Min. und über 100m Lagen in 1:14,02 Min. Jochen Hanz (AK 25) von der SG Neukölln schwamm über 200m Lagen in 2:09,73 Min. und über 200m Rücken in 2:07,57 Min. die wertvollsten Zeiten bei den Herren. Die drei erstplazierten Mannschaften aus Berlin dürften mühelos das Finale erreicht haben.

1. mit 17.916 Punkten: SG Neukölln
2. mit 17.645 Punkten: BSC Robben
3. mit 17.558 Punkten: SG Schöneberg
4. mit 13.078 Punkten: BSV Friesen
5. mit 12.847 Punkten: BSC Delphin

(ug)